Infoabend Waffen und Drogen


Am Dienstag, 28.11.17 wurden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 des Bildungszentrum Meckenbeuren zum Thema Waffen- und Drogenbesitz informiert.

Herr Gölz von der Polizei Meckenbeuren berichtete im ersten Teil seines Vortrags von verschiedenen Spielzeugpistolen, welche über das Internet und im Handel ohne Probleme käuflich erworben werden können. Teilweise sehen die Pistolen aus wie richtige Waffen. Ist dies der Fall, spricht man von „Anscheinswaffen“. Wissenswert ist, dass alleine das Führen solcher Anscheinswaffen, während öffentlicher Veranstaltungen, dazu gehört ebenfalls die Schule, verboten ist. Ein Vergehen ist eine Ordnungswidrigkeit nach §42 (1), die zur Anzeige gebracht wird und mit einer Geldstrafe geahndet werden kann.

Beim zweiten Teil des Vortrags informierte Herr Gölz über die Einstiegsdrogen Marihuana und Haschisch. Zurzeit gibt es nach Aussage von Herrn Gölz im Bodenseekreis eine „offene Szene“, welche diese Drogen konsumiert. Mit diesem Vortrag wollten Herr Gölz und die Schulleitung präventiv über den Missbrauch und die Folgen von Drogenkonsum informieren.

Weitere Informationen zu diesen beiden Themengebieten finden sie unter:

www.praevention.polizei.bw.de

Den Vortrag von Herrn Gölz können sie per PDF-Datei hier downloaden:

Informationsveranstaltung der Polizei Meckenbeuren zum Thema Waffen- und Drogenbesitz (PDF-Datei)